Am Dienstag, den 17. Mai hatten wir Besuch von Katja Hildebrand, der Autorin des Kinderbuches „Udos Mütze“. Um 11.30 Uhr versammelten wir uns alle in der Aula, wo sie uns bereits mit ihrer Hündin Senta erwartete, die eine wichtige Rolle in dem Buch spielt.

Kinder auf Stühlen in der Aula

Zuallererst erzählte uns Frau Hildebrand, dass sie Lehrerin an der Grundschule in Mulfingen ist und es liebt zu schreiben. Schon als Schülerin hat sie ihr erstes Buch geschrieben. Dann las sie uns einige Ausschnitte aus „Udos Mütze“ vor, die uns sehr gefallen haben. Sogar die Mütze hatte sie dabei.

Autorin mit Mütze lesend

Senta, die in dem Buch Paulchen heißt, konnte auch immer wieder etwas zeigen. Am Ende durfte sie sogar von jedem Kind gestreichelt werden.

Nach einer ausgiebigen Fragerunde war die kurzweilige Lesung schon beendet und wer ein Buch kaufte, konnte es von ihr signieren lassen.

Da die Kinder so von der Lesung begeistert waren gab es auch noch jeweils ein Buch für die Klassenbücherei.

Kinder holen sich ein Autogramm

Letzten Mittwoch durften alle Schülerinnen und Schüler eine Biostunde mit „echten“ Eulen erleben. Herr und Frau Wiesinger von der Greifvogelanlage am Spatzenwald besuchten uns mit ihrer großen sibirischen Uhudame Emma und der kleinen Weißgesichtseule Mimi.

 im Stuhlkreis vor dem Klassenzimmer

Jeweils zwei Klassen konnten eine Unterrichtsstunde lang gemeinsam den interessanten Ausführungen der Falkner lauschen, die beiden Tiere als auch verschiedenes Anschauungsmaterial betrachten und eigene Erfahrungen sammeln.

Besonders beeindruckend für die Kinder war die Größe des Uhus, die Schilderung der enormen Kraft, mit der Raubvögel zugreifen können, Bilder einer getarnten Eule und die Demonstration der Lautlosigkeit des Flügelschlags von Eulen.

Eule spreizt die Flügel

Das Beste kam aber zum Schluss: Jeder, der wollte, durfte über das Gefieder der Eulen streicheln, um zu spüren, wie weich es sich anfühlt.

Am Ende waren sich alle einig: Das war eine wunderschöne Biostunde, die man gerne wieder erleben würde.

Kinder streicheln die Eule

Am Montag, den 7. Februar 2022 gab die Tourneeoper Mannheim mit ihrer Kinderoper „Es war einmal ...“ ein Gastspiel in unserer Schule. 

Alle freuten sich schon im Voraus sehr auf die Aufführung. Die Kinder hatten mit ihren Lehrerinnen im Unterricht bereits über die in der Oper vorkommenden Märchen gesprochen und kannten auch einige Lieder. Die einzelnen Märchen waren durch einen spannenden Handlungsstrang geschickt verknüpft, so dass die Kinder die gesamte Aufführung sehr aufmerksam verfolgten.

Die beiden Darsteller fesselten die Zuschauer durch ihre Spielfreude und die fantasievoll gestalteten Kostüme und das bunte Bühnenbild waren ein Blickfang für Kinder und Lehrkräfte.

Einen tollen Auftritt hatten die „Mitspielkinder“: als Tänzer im Märchen „Hänsel und Gretel“ und als Tänzerinnen im Märchen „Schneewittchen“.

Am Ende der Aufführung waren alle vollauf begeistert. Und auch die offene Fragerunde zum Schluss gefiel den Kindern gut.